Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kondensatorenaustausch in Bandmaschinen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • klingklang
    antwortet
    Gute Frage. Wie will man da A/B vergleichen? Geht es nach der sogenannten Fachpresse, dann müssen natürlich ganz bestimmte C´s rein. Was soll ich aber davon halten, wenn die mittlerweile, unisono, dzu übergehen die Klangunterschiede zwischen Cinch-Steckern zu beurteilen, andererseits aber nicht fähig sind einen Kardinalfehler des AKG-Hearo 999 (erzeugt Phantomsignale aus den höheren Tönen)heraus zu hören.

    Um so ein en Vergleich anzustrengen müsste man schon ein Origanlgerät zum Vergleich haben. Vielleicht bringt Michael seinen getunten B150 zum Treffen mit.

    Wenn ich Elkos tausche nehme ich einfach gute Industrieware mit erweitertem Temperaturbereich. Schaltfest natürlich, was einen niedrigen ESR und geringe Induktivität garantiert. Meistens setze ich, was die Spannungsfestigkeit betrifft, einen drauf, da heutige Elkos durchweg kleiner geraten als ihre Vorgänger.

    Viele Hersteller bauen ihre Elkos mit Sicherheit nach diversen Grundprinzipien, wenn ich jetzt mal von den Panasonic Bambus-Elkos absehe. Haben sich aber nicht durchgesetzt. Es war eben wieder mal nur ein Marketing Gag. Eben bezeichnend für die Szene. Für High-End Hersteller&Co. Kann ich mir nicht vorstellen, das die die Fertigungsprozesse abändern.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Armin
    hat ein Thema erstellt Kondensatorenaustausch in Bandmaschinen.

    Kondensatorenaustausch in Bandmaschinen

    Hallo Allerseits,

    wie ihr vielleicht aus meinem letzten Beitrag wisst, müsste ich bei meiner A77 die Elektronik überholen. Insbesondere denke ich die Elkos und die Tantalkondensatoren auszutauschen.
    Es stellt sich natürlich hierbei die Frage: Kann man da nicht etwas verbessern?
    Es gibt einige Lieratur dazu: Angeblich wurde in Elektor 11/91 Audio- Kondensatoren näher untersucht (hat jemand das Heft?), aber auch im Internet kann man etwas finden. Im Besonderen hat mir ein Artikel gefallen:
    Im Artikel „Picking Capacitors“ unter http:capacitors.com wurden verschiedene Beschaltungen von Tantalkondensatoren zur Reduktion der Verzerrungen ausgemessen. In diesem Artikel wird auch gezeigt, daß eine höhere Spannungsfestigkeit bei Elkos eine idealere Impedanzkurve ergibt. Auch andere Kondesatoren wurden in diesem Artikel gemessen und bewertet.
    Nun- jetzt meine Frage: Welche Erfahrungen habt ihr? - Oder verwendet ihr einfach normale Standardware aus dem Elektronik- Fachhandel?
    MfG Armin
Lädt...
X