Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

A80 oder A 810, A812?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    A80 oder A 810, A812?

    Ich möchte mich nun doch über kurz oder lang von meiner PR99 trennen.

    Ich überlege mir nun ernsthaft eine Studer A80 anzuschaffen, für die ich aber erst noch Platz schaffen muß. Der NAchteil ist natürlich der das es sich dabei aus elektronischer Sicht um alte Technik handelt. Sind da die moderneren A810, 812 nicht doch die bessere Wahl, auch wenn eine A80, mechanisch, natürlich einen unverwüstlichen Eindruck macht?

    Oder sind die alten Studio-Saurier den scheinbar moderneren Studer "Portis" auch klanglich mindestens ebenbürtig?

    Was gibt es beim Kauf einer A80 zu beachten? Wie viele Ausführungen gab es letztendlich und von wann bis wann wurden diese jeweils hergestellt? Worin unterscheiden sie sich?

    #2
    Wenn du keinen Wert auf vielen "Schnickschnack" bezüglich Kalibriereinstellungen und Sonderausstattungen legst, würde ich mir eine A 80 zulegen. Diese ist halt doch die robusteste Maschine und ist klanglich der A810 und A812 praktisch ebenbürtig (Ich bezweifle, dass ein Unterschied hörbar ist, vorausgesetzt, dass beide Maschinen gleich gut einjustiert sind)

    Das einzige, was je nach dem gegen eine A80 spricht ist ihr horrendes Gewicht und die Grösse (Bereits ohne Konsole ist die A80 schon einiges breiter als die 19" Maschinen A810 und A812)

    Kommentar


      #3
      A 80 oder ???

      Hallo klingklang,

      ich habe 2 A 80 (ohne VU-board, Bandmaschine pur), die ich nicht um viel Geld gegen eine andere Maschine tauschen möchte. Du hast natürlich Recht, dass die 810/812 wesentlich moderner ist; aber was hast Du schon davon ? OK, Locator und ähnliche Spässe, nur - braucht man das wirklich ? Die A 80 muss man vermutlich mit dem Hammer erschlagen, ausserdem gibt es kaum eine Maschine, auf der man so gut arbeiten (Einlegen, cuttern,...) kann wie auf der A 80. Bleibt noch das Gewicht mit ca. 95 kg, da kommt es natürlich darauf an, ob Du der alten Tante ein fixes Plätzchen gönnen kannst, oder ob Du sie öfters verschieben musst.
      Was soll´s, letztlich muss Dir die neue Maschine auch gefallen und Spass machen......

      Kommentar


        #4
        Hallo klingklang,

        wenn wir schon bei den Studer A8XX sind, wie wäre es denn mit einer Studer A807, steht der A 80 klanglich mit Sicherheit nicht nach, und ist, wie sagt man so schön, klein kompakt und leistungsfähig.
        Ok,ok, ich gebe ja zu das ich da doch sehr voreingenommen bin, da ich selbst eine A807 besitze...
        Aber mal im Ernst, technisch ist sie eine sehr moderne Maschine und durchaus auch sehr robust und das einmessen der Maschine über Tastenfeld und Display ist auch nicht zu verachten, wenn man mit unterschiedlichen Bandmaterialien arbeitet.
        Dann hat sie auch noch HX pro eingebaut, da ist die Höhenaussteuerbarkeit besser, was man besonders bei der niedrigen Bandgeschwindigkeit bemerkt.

        Aber letzlich muss natürlich jeder selbst entscheiden und auch eine A 80 hat ihre Vorzüge.

        In diesem Sinne viel Spass bei der Entscheidungsfindung.



        Drassispeed


        Kommentar


          #5
          ...

          Beitrag gelöscht im Zuge der Abmeldung 19.09.2004
          Zuletzt geändert von revoxfan.epost.de; 19.09.2004, 20:33.

          Kommentar


            #6
            Hi Fan´s,

            das mit der A 80 gefällt mir auch sehr gut. Ich hätte gerne genaue Unterlagen zu der Maschine. Hat sie vielleicht jemand, der sie mir per e-mail schicken kann ?

            Viele Grüße vom Yockel

            Kommentar


              #7
              Hallo Yockel,

              was hättest Du denn gerne ? Bei mir steht zwar die komplette Doku zur A 80, ist aber ein knallvoller A 4-Ordner, also zu viel zum Kopieren und viel zu viel für eine e-mail. Wenn Du mir sagst, was Du brauchst sende ich es Dir gerne.

              Bis dann
              Billy

              Kommentar


                #8
                Hi Yockel

                Wolte dir ein Blat mit A 80 Technischen Daten senden aber bin ein bischen verlohren in diesen neuer Forum (wie geht IMG)
                Schike mir ein mail, bekommst antworte

                Grüssen aus Elsass Serge
                Liebe Grüssen aus Colmar Serge

                Sprache & Transport Hilfe angebot über der Rhein, Der keine Grenze mehr ist !......

                Kommentar


                  #9
                  ...

                  Beitrag gelöscht im Zuge der Abmeldung 19.09.2004
                  Zuletzt geändert von revoxfan.epost.de; 19.09.2004, 20:33.

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Billy,

                    mich würde natürlich der Schaltplan im Detail sehr interessieren. Eine Bedienungsanleitung wäre auch Klasse.

                    Viele Grüße vom Yockel

                    Kommentar


                      #11
                      Original geschrieben von drassispeed
                      Hallo klingklang,

                      wenn wir schon bei den Studer A8XX sind, wie wäre es denn mit einer Studer A807, steht der A 80 klanglich mit Sicherheit nicht nach, und ist, wie sagt man so schön, klein kompakt und leistungsfähig.
                      Ok,ok, ich gebe ja zu das ich da doch sehr voreingenommen bin, da ich selbst eine A807 besitze...
                      Aber mal im Ernst, technisch ist sie eine sehr moderne Maschine und durchaus auch sehr robust und das einmessen der Maschine über Tastenfeld und Display ist auch nicht zu verachten, wenn man mit unterschiedlichen Bandmaterialien arbeitet.
                      Dann hat sie auch noch HX pro eingebaut, da ist die Höhenaussteuerbarkeit besser, was man besonders bei der niedrigen Bandgeschwindigkeit bemerkt.

                      Aber letzlich muss natürlich jeder selbst entscheiden und auch eine A 80 hat ihre Vorzüge.

                      In diesem Sinne viel Spass bei der Entscheidungsfindung.



                      Drassispeed


                      Die A807 mag ich eigentlich wegen der fehlenden Bandzugsregelung, Rechts, nicht in Betracht ziehen. Das gefällt mir schon rein optisch nicht so ganz und die elekronische Regelung via Drehzahlerfassung ist nicht so konsequent. So wie ich das einschätze ist eine A810 auch nicht viel teurer als eine 807.

                      Kommentar


                        #12
                        Ich habe mittlerweile mit Herrn Berner, von Studer, gesprochen um mir einen gewissen Überblick zu verschaffen.

                        A80-R, A80-RC, A80-VU. Die A81 ist der Vorläufer der A80-RC, jedoch mit umgedrehter Schichtlage. Die VU ist die mehrkanal-Ausführung, die es aber auch 2-kanalig gab. Bei dieser Variante sitzen die XLR-Stecker und Buchsen direkt an den den Einschubkarten. Die VU arbeitet auch mit der besseren Elektronik. Sie hat u.a. 2 Bias-Frequenzen. Die VU steckt übrigens immer in einer Konsole

                        Die Aufnahmeelektronik einer A80 ist immer transistoriert ausgeführt. Wer sich auskennt kann also aus einer A80 noch eine ganze Menge herauszaubern. Allerdings ist das natürlich ein hoher Aufwand.

                        Mechanisch gibt es im wahrsten Sinne des Wortes nichts an einer A80 zu rütteln. Werksintern nur als "Traktor" bezeichnet, gibt es sehr wenig mechanische Defekte zu beklagen. Die Maschine ist für einen mehrjährigen 24-Stunden Betrieb ausgelegt.

                        Kommentar


                          #13
                          ...

                          Beitrag gelöscht im Zuge der Abmeldung 19.09.2004
                          Zuletzt geändert von revoxfan.epost.de; 19.09.2004, 20:34.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich hatte schon beim Südwestrundfunk angefragt. Da sieht es derzeit etwas mau aus. Nur Maschinen von Schlumberger und Mischpulte.

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Billy,

                              danke für Dein Angebot. Wann passt es Dir am besten Dich anzurufen ?

                              Viele Grüße vom Yockel

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X