Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lohnt sich die Investition? Revidierung bei Revox Deutschland für EURO 1500.00

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Lohnt sich die Investition? Revidierung bei Revox Deutschland für EURO 1500.00

    Hallo in die Runde. Habe meinen erst kürzlich ersteigerten M51 über den Dorf-TV-Techniker einschicken lassen (Revox-Deutschland). Revidieren kostet CHF 1650.- Da habe ich tief Luft holen müssen. Das CD-Laufwerk lief m.E. tadellos. Nun soll angeblich genau dieses Laufwerk ausgetauscht werden. Ich bin da etwas stutzig geworden und ehrlich gesagt verunsichert. Das Gerät trägt die Serien No. 18XX, ist also sicherlich schon mindestens 15 Jahre alt, wenn nicht noch älter. Lohnt sich die Investition? Was würdet ihr mir anraten? Bin für jeglichen Input dankbar.

    #2
    ich hab hier cdplayer von Pioneer, Harman/Kardon, Technics, Marantz die mindestens genauso alt sind, ettliche preisklassen niedriger als der revox, alle spielen einwandfrei, teilweise auch RWs.
    also ich finde den preis "etwas" überrissen. ich bin ein grosser freund von revox, hab selbst eine A77, A76, A78 und eine G36.
    ist schon verständlich, dass lagerhatung und arbeit geld kostet, aber diesen preis auf zu rufen ist fragwürdig.

    Kommentar


      #3
      Bei Deinem M51 handelt es sich um einen Mk I, hergestellt etwa 2002/2003. Hier dürften sämtliche Elkos erneuert werden müssen, darüber hinaus auch andere Bauelemente bei Bedienung und Display. Eine sehr zeitaufwändige Arbeit (!). Revox wird nicht ohne Grund einen Laufwerktausch in Betracht ziehen.

      Um eine ehrliche Meinung zu den von Dir genannten Arbeiten und ihre Kosten zu ermöglichen, solltest Du den KV hier einstellen; so lassen sich wenig qualifizierte Aussagen wie „überrissen“, „fragwürdig“ vermeiden.

      Letztlich musst Du entscheiden, ob sich der Aufwand einer Revision für Dich lohnt. Wenn Du Freude an dem Gerät hast und Dich dafür begeisterst, ist die Antwort im Grunde schon klar.

      Kommentar


        #4
        Hallo Stradivarius

        Meine erste Frage wäre: Warum hast du den M51 an den Dorf-TV-Techniker gegeben? War etwas defekt?

        Den Preis erachte ich auch als etwas sehr hoch. Wenn das CD Laufwerk läuft und du absolut keine Probleme merkst, würde ich das nicht einfach so tauschen lassen. Sicher ist das neue besser und kann mehr, aber falls du "nur" CD's hörst, und das auch einwandfrei funktioniert, dann sehe ich nicht wirklich einen Grund, der einen Tausch rechtfertigt.

        Elkos tauschen muss man eigentlich nicht einfach so, nur weil sie alt sind. Und 15 Jahre sind eigentlich noch nicht so wahnsinnig viel. Ausser, ReVox weiss genau dass da welche drin sind, die aus einer schlechten Serie kommen. Oder wenn sie wirklich defekt sind.

        Was ist denn bei den 1650 CHF noch alles dabei? Wird da auch noch ein Display getauscht? Das ist oft bei den MK1 Geräten so, die Streifen im Bild haben. Ein Displaywechsel kostet immer um die 600 CHF.

        Grüsse Stephan

        Kommentar


          #5
          guck mal hier

          https://www.ebay.de/itm/Revox-M51-Mu...8AAOSwETVfsmnn

          da der (sehr) mager ausgestattet ist würde ich nicht mehr als 200 dafür bezahlen wollen, aber das Gerät soll wohl gehen.

          Was ist denn wirklich an deinem M51 kaputt? Das DVD Laufwerk kann auch vorsorglich gewechselt werden damit neuere Module kompatibel sind.

          Ich habe meinen ehemals toten M37 mk1 drei neue Kondensatoren eingelötet (ca 3 euro) und er läuft wie neu

          Kommentar


            #6
            Zitat von schori Beitrag anzeigen
            ...Ausser, ReVox weiss genau dass da welche drin sind, die aus einer schlechten Serie kommen....
            So ist es.

            Kommentar


              #7
              Hallo,

              Ich selbst hatte vor einigen Monaten einen M51 MKII in der Schweiz erworben. Daheim lief er dann genau 20 Sekunden, bevor er tot war. Auch diesen hab ich nach Villingen gebracht. Es wurden sämtliche Kondensatoren, die Lasereinheit und verschiedene Komponenten erneuert. Zusätzlich wird das Gerät geupdatet und neu eingemessen. Insgesamt 6 Stunden Arbeit. Und ja, es war nicht ganz billig. Habe es aber nicht bereut - der M51 ist täglich paar Stunden im Einsatz.

              Mein zweiter M51 MKII bekam von mir eine Netzteilrevision und zwei Elkos hinterm Display wurden getauscht. Hierfür musste das komplette Display ausgelötet werden. Ich selber war insgesamt auch einige Stunden beschäfigt.

              Viele Grüße
              Flo
              Es wird immer weitergehen, Musik als Träger von Ideen!

              Kommentar


                #8
                Wie schön waren und sind noch die Zeiten wo eine Grundig Anlage noch 50 Jahren noch gut funktioniert. So ist es bei mir.
                Im Ernst, mir wären 1500 € zu teuer.
                Wenn da schlechte Bauteile eingebaut wurden und Revox weis das, dann wäre da eine gewisse Kulanz von nöten.
                Man muß nicht immer alles durch die Revox Brille sehen.

                Gruß
                siggi
                Revox Benutzer seit 1984

                Kommentar


                  #9
                  Revox M 51 ist ein Oldtimer, würde da keine 1.500,--€ investieren,
                  oder Du hast einen VW Käfer ( Capriolet )
                  Software Updates gibt es keine mehr.
                  Bei einer B 77 etc. würde ich schon etwas investieren.
                  Für 1.500,-- € bekommst Du ein wesentlich besseres Gerät von z.b. YAMAHA etc.
                  Zwar ohne CD Player, aber der kostet heutzutage auch nicht viel.
                  So spielt das Leben bei Revox
                  Dein KV von Revox wäre interessant !!
                  Dein Dorf Techniker wird wohl auch ein Vogel sein,
                  Sicherung raus & rein
                  Gruß
                  Peter

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Siggi.K Beitrag anzeigen
                    Wenn da schlechte Bauteile eingebaut wurden und Revox weis das, dann wäre da eine gewisse Kulanz von nöten.
                    Revox hat das sicherlich zum Zeitpunkt des Einbaus nicht gewusst, sonst wären sie entsprechend dem Revox Standard nicht verbaut worden. Das Übel der Bauteile stellte sich bedauerlicherweise erst Jahre später dar. Und eine evtl mögliche Kulanz kann erst dann beurteilt werden, wenn der TE den KV publiziert. Also den Kritikerball ohne Detailkenntnisse mal schön flach halten. Abgesehen davon, einen M51 möglicherweise für kleines Geld erwerben und dann auf eine großzügige Kulanzregelung von Revox zu hoffen, empfinde ich, mit Verlaub höchst fragwürdig.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Herr Doktor Schneider,
                      leider kenne ich den M 51 genauer wie Sie,
                      eine Beurteilung überlassen Sie doch mir,
                      machen Sie doch REVOX Werbung weiter ,
                      in Richtung Service sollten Sie doch keine Ahnung haben.
                      Was gibt es Neues bei REVOX ???
                      Keine Ahnung ???

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Revoxianer Beitrag anzeigen

                        So ist es.
                        Also bekannt
                        Zuletzt geändert von Siggi.K; 17.11.2020, 22:02.
                        Revox Benutzer seit 1984

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Siggi.K Beitrag anzeigen

                          Also bekannt
                          Was willst Du damit zum Ausdruck bringen ?

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von PMeinhold Beitrag anzeigen
                            Hallo Herr Doktor Schneider,
                            leider kenne ich den M 51 genauer wie Sie,
                            eine Beurteilung überlassen Sie doch mir,
                            machen Sie doch REVOX Werbung weiter ,
                            in Richtung Service sollten Sie doch keine Ahnung haben.
                            Was gibt es Neues bei REVOX ???
                            Keine Ahnung ???
                            Da habe ich doch so meine Zweifel, ob der angeblichen Kompetenz ; sieht mir mehr sehr verdächtig nach erheblicher Inkompetenz aus. Aber Hauptsache der Abend war wieder einmal genussvoll....

                            Kommentar


                              #15
                              revox hat sicher nicht an qualität gespart, das waren sie ihrem namen und ruf schuldig.
                              sie hatten aber damals ganz sicher nicht damit gerechnet, dass es 50 jahre nach entwicklung und erscheinen der geräte noch verrückte gibt, die diese geräte nutzen und erhalten wollen.
                              die revoxgeräte waren sicher nicht auf eine lebensdauer von 50 jahren entwickelt und konzipiert worden, zumindest nicht absichtlich. ich habe eine G36 aus dem e-schrott gezogen, daran wurde sicher nichts gemacht-die maschine funktioniert einwandfrei.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X